Unser Holzinvestmentangebot umfasst die langfristige Aufforstung ungenutzter Weide- und Brachlandflächen in den fruchtbaren landwirtschaftlichen Gegenden im östlichen Zentral-Paraguay.

Derzeit verbraucht Paraguay jährlich rund 12.000.000 m3 Holz
. Um diese Menge an Holz nachhaltig zur Verfügung zu stellen sind rund 400.000 Hektar Aufforstungsfläche notwendig. Tatsächlich vorhanden sind landesweit derzeit rund 60.000 Hektar. Es gibt also noch viel zu tun……

Die Aussichten für die Vermarktung des Holzes sind daher denkbar gut auch wenn derzeit die Holzpreise im Keller sind.

Der rücksichtslose Raubbau an den natürlichen Wäldern des Landes hat zu einer Reduzierung der Waldfläche von einst 80% der Landesfläche auf unter 10% geführt.

Kurzum: Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um in Wiederaufforstungen einzusteigen. Durch den Anbau verschiedener Holzarten und Holzverwendungszwecke kann eine negative Preisentwicklung einzelner Holzarten abgefedert werden, der Vermarktungsdruck beim Verkauf, der bei Holz ohnehin sehr niedrig ist, wird dadurch noch einmal verringert.

Sie haben die Wahl zwischen 3 verschiedenen Anlageformen:


Nach 30 Monaten

Wertholz
Aufforstung von Mischwäldern mit Laufzeiten von 12-15 Jahren bei Eukalyptus und 16 - 20 Jahre bei Kiefer.

Energieholz
Aufforstung von Energiewälden mit Erntezyklen von 6-9 Jahre. Es sind mehrere Ernten möglich bevor nachgepflanzt werden muss.

Silvopastoril
Silvopastorile Systeme -
die Kombination von Wald und Weide

Laufzeit bei Energieholz 6-9 Jahre und bei Wertholz 12-15 Jahre. Hier ist nur Eukalyptus möglich.